Ganzheitliche Pferdephysio Sarah Bucher
NUR DAS BESTE FÜR DIE PFERDE

Therapiemöglichkeiten


Hier finden Sie ein kleinen Auszug meiner Behandlungsmöglichkeiten, weitere Beschreibungen zu Therapiemöglichkeiten folgen. Bei Fragen können Sie mich selbstverständlich auch jederzeit kontaktieren. Die Therapiemöglichkeiten finden sowohl in der mobilen, wie auch in der stationären und ambulanten Praxis ihre Anwendung.

_______________________________________________ 

Lasertherapie

Die Lasertherapie findet in der Veterinärmedizin viele Einsatzgebiete. Wichtig ist dabei die Eigenschaft der schmerzfreien Behandlung.

Indikationen:
- Verletzungen
- Entzündungen
- Hauterkrankungen / Ekzeme / Wunden
- Allergien
- Muskelproblemen
- Sehnenproblematiken
- Gelenksprobleme / Arthrose etc.
- Probleme am gesamten Bewegungsapparat
- Akutpunkturpunkte
- Allgemeinbefinden / Stoffwechsel / Immunsystem
- Schmerzhafte Veränderungen
- Wundheilungsstörungen / Beschleunigung der Wundheilung
-Unterstützung im Muskelaufbau / Training
- Regeneration nach Turnier
- Narbenentstörung
uvm.

Laserlicht hat viele positive Auswirkungen auf biologische Prozesse im Körper. Die Laserstrahlen entfalten ihre heilende Wirkung direkt auf der Haut und dringen tief in das Gewebe ein.
Die zugeführte Energie, verstärkt die Durchblutung und dadurch die verbesserte Sauerstoffversorgung, was wiederum eine positive Auswirkung auf die Aktivität der einzelnen Zellen hat.
à Heilungsunterstützend und beschleunigend



Eine Lasertherapie erfolgt direkt am Problempunkt / Krankheitsherd. Die Behandlung ist schmerz-/ nebenwirkungsfrei und wird von Pferden als angenehm empfunden.


Behandlungen führe ich gerne kombiniert mit einem Physio-/OsteoCheckUp durch, damit eine genaue Diagnostik und Behandlung durchgeführt werden kann. Dauer und Anzahl der Behandlungen richten sich individuell nach Patient und Problematik.


Laserpen und Flächenlaser im Einsatz





_______________________________________________

 

Matrix - Faszien - Therapie

Ganzheitliche Pferdephysio Bucher nimmt auch Einfluss auf die Matrix eurer Pferde.

Was ist die Matrix?
Die extrazelluläre Matrix ist das Bindegewebe, das zwischen den Zellen im sog. Interzellularraum liegt.
Jede Zelle im Körper kann nur so gut arbeiten, wie sie versorgt wird. Für die Versorgung der Zellen mit Lymphe, Sauerstoff und Nährstoffen und auch für die Entsorgung von Schlackstoffen, ist die Qualität der Matrix von hoher Bedeutung.

Das Gerät beeinflusst über manuelle Schwingungen die Muskulatur und somit die Zellen. Dies geschieht durch Verbesserung der Durchblutung und des Lymphflusses.  Dadurch wird nicht nur der Muskelstoffwechsel angeregt, sondern die allgemeine Versorgung der Zellen und deren Matrix. Nicht nur bei akuten, sondern auch bei chronischen Symptomen und Problemen im Bewegungsapparat findet das Matrix seine Anwendung.

Wichtig: Der Körper kann nur eine korrekte Leistung erbringen, wenn jede Zelle eine optimale Versorgung erhält.

Das Matrix findet Anwendung bei folgenden Krankheitsbildern oder Auffälligkeiten :

  • Muskelverhärtungen
  • Muskelschwund
  • Rücken- und Nackenprobleme
  • Narben
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Arthrose
  • Schmerzpunkte und allgemeine Verspannungen
  • unspezifischen Lahmheiten
  • Rittigkeitsproblemen
  • lange Lösungsphasen, Steifheit

Ggf. empfehle ich zuvor aber einen Physio-/Osteocheckup um andere Probleme ausschließen zu können. Diese Therapien ergänzen sich optimal, deshalb lasse ich die Matrix-Therapie auch mit in meine Behandlungen einfließen. Sprechen Sie mich an.

Natürlich ist diese Therapieart auch für die präventive Gesunderhaltung geeignet:

  • zur Prophylaxe, um Problemen des Muskel- und Sehnenapparates vorzubeugen
  • zur Optimierung der Beweglichkeit
  • zur Unterstützung des tierärztlichen Rehabilitationsplanes
  • zur Turniervorbereitung (Optimierung der Muskulatur)
  • zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen

_______________________________________________

Das Amplimove animal ist ein Medizinprodukt gemäß der  Klasse IIa, nach Anhang IX der Richtlinie 93/42 EWG über Medizinproduktezur Stimulation von Nerven und Muskeln, welches auch bei Tieren angewendet werden kann. 

Was ist Elektrotherapie?

Die Elektrotherapie wird umgangssprachlich auch Reizstromtherapiegenannt.Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme undStromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge imKörper zu aktivieren und zu unterstützen.Die Elektrotherapie nutzt je nach Anwendungsgebietnieder-, mittel- oder hochfrequente Stromformen, diedurchweg sehr gut verträglich sind.Dabei werden unterschiedliche elektrische Impulsformengenutzt, um die verschiedensten Krankheitsbilder zu beeinflussen.Man unterscheidet in der physikalischen Elektrotherapiefolgende Frequenzbereiche:

Wirkprinzip von AmpliMove

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates handelt essich In den allermeisten Fällen um ein multifunktionalesProblem, welches als eine Läsion bezeichnet wird.Als Läsion (von lateinisch laesio = „Verletzung“) definiertman eine Schädigung, Verletzung oder Störung einer anatomischenStruktur oder physiologischen Funktion.

Die Ursache kann vielfältig sein und ist oft nicht genaudefinierbar. In den meisten Fällen kommt es zu einer Kombination von:

1. Schädigungen im tiefen Gewebsvolumen
2. Tonus der beteiligten Muskeln
3. Irritationsgrad beteiligter Nerven
4. Traumatische bzw. degenerative Beeinträchtigung derMechanik
5. Bindegewebs-Reaktion z. B. Entzündungen, Ödeme etc.

Erkrankungen des Bewegungsapparates wirkungsvoll therapieren mit dem neuen digitalem Mittelfrequenztherapiegerät AmpliMove.

Mit dem AmpliMove animal wurde eine neue digitale Gerätegeneration im Bereich der Mittelfrequenz Elektromedizin geschaffen. Das vielseitige Elektrotherapiegerät basiert auf Erfahrungen und Erkenntnissen mit dem bewährten AmpliMed. Das AmpliMove animal vereint wie sein Vorgänger die Vorteile von Mittel- und Niederfrequenz inklusive Schwellstromverfahren miteinander, ohne die jeweiligen Nachteile der einzelnen Verfahren.

Nachfolgend eine Auswahl der Therapiemöglichkeiten:

Anwendbar bei:

- Arthrose Hund

- Arthrose Pferd

- Asthma Pferd

- Distorsionen Hund

- Distorsionen Pferd

- ISG (Kreuzgelenk) Hund

- ISG (Kreuzgelenk) Pferd

- Ligamentschäden Hund

- Ligamentschäden Pferd

- Lymphdrainage Hund

- Lymphdrainage Pferd

- Muskelverspannung Hund

- Muskelverspannung Pferd

- Muskeltest nach Lange Hund / Pferd

- Muskelatrophie Hund

- Muskelatrophie Pferd

- Myalgie Hund

- Myalgie Pferd

- Neuralgie Hund

- Neuralgie Pferd

- Parese Hund

- Parese Pferd

- Periathropathie Hund

- Periathropathie Pferd

- Weichteilläsion Hund

- Weichteilläsion Pferd

- Wirbelsäulensyndrom Hund

- Wirbelsäulensyndrom Pferd

Quelle: Firma Knop (vielen Dank für die Genehmigung des Textes)
_______________________________________________

Ultraschalltherapie


Hört man das Wort Ultraschall, denkt man erstmal an das diagnostische Verfahren.

Doch Ultraschall gibt es auch als Therapieform, sowohl in der Human-, wie auch in der Veterinärmedizin. Gerade in der Pferdetherapie hat es ein weites Einsatzspektrum.

Die Ultraschalltherapie arbeitet mit Schallfrequenzen oberhalb der Hörgrenze des menschlichen Ohres. Ultraschall entsteht, wenn Hochfrequenzen elektrische Schwingungen in mechanischen Schwingungen umgeformt werden.

Im Gewebe findet ein Druckwechsel durch mechanische Longitudinalwellen statt (Vibrationswirkung), teils findet eine thermische Wirkung durch Reibung statt. Die Energie breitet sich in den Weichteilen aus, über Schwingungen jedes einzelnen Teilchens im Körper.
Energieumwandlung im Gewebe in Wärme. à Durchblutung à Heilungsunterstützend/beschleunigend

Dosierung und Anwendung hängt von Fall und Gewebsdichte ab.

Die Mikrozirkulierung des Blutes und die Mikro- und Gewebsmassage wird durch die mechanische und thermische Wirkung der Ultraschalltherapie Erhöht und Beeinflusst. Das Behandlungsziel ist gereiztes Gewebe zu beruhigen und eingeschränkte Gelenksbewegungen zu mobilisieren und somit eine positive Beeinflussung der Muskel-, Gelenk und/oder Sehnenfunktion und ebenfalls eine Einflussnahme auf den daraus entstandenen Schmerz zu nehmen.

Ultraschalltherapie lässt sich sehr gut mit Pferdephysiotherapie und /-osteopathie kombinieren.

Indikationen:

-Arthrose/Arthritis
-Podotrochlose (Hufrollenentzündung)
-Muskelproblematiken und Schmerzen
-Sehnenerkrankungen
-Weichteilverletzungen
-positive Einflussnahme auf Blockaden
-Hämatome
-Fibrosen/Gewebeverklebungen
-Wundheilungsstörungen
-Vernarbungen
-Ödeme
-Bursitis (Schleimbeutelentzündungen)
-Läsionen am Bandapparat
-Verbesserung der Nervenleitfähigkeit
usw.


verklebte Sehne - rechts nach einer Ultraschallbehandlung


_______________________________________________

CRANIO-SACRAL-THERAPIE


Die Cranio-Sacral Therapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform aus der Osteopathie. Über verschiedene Handgriffe wird überwiegend am Schädel und am Kreuzbein gearbeitet. Das cranio-sacrale System, bestehend aus einer wasserfesten Membran (der Dura mater), die das Gehirn und die Wirbelsäule umgibt und innerhalb der die cerebro-spinale Flüssigkeit zirkuliert. Dieses System drückt sich im ganzen Körper durch langsame, rhythmische Bewegungen aus. Es lässt sich überall am Körper ertasten und liefert diagnostische wie auch therapeutische Informationen.

Die Cranio-Sacral-Therapie kann bei folgenden Problemen Anwendung finden:


- unaufklärbare Lahmheiten
- Verspannungen
- Rittigkeits- und oder Verhaltensauffälligkeiten
- Steifheiten
- Leistungsschwierigkeiten
- Immunsystem
- zur Unterstützung der Leistungsfähigkeit 

Gerade bei Pferden, die sich nicht gerne manuell behandeln lassen, ist die Cranio eine sehr einfühlsame und angenehme Therapieform.

Es wird Ihrem Pferd Tiefenentspannung bringen und die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen

Die Pferde sollten nach einer CS Behandlung für 24 Stunden nicht geritten oder gearbeitet werden. Weidegang ist erlaubt.

_______________________________________________

Bioresonanzanalyse

Um meine ganzheitlichen Therapieansätze zu erweitern, habe ich nun auch die Bioresonanztherapie in mein Behandlungskontingent mit aufgenommen. Immer mehr Pferde leiden an chronischen Krankheiten (auch Allergien), die sowohl den Stoffwechsel und somit das Allgemeinbefinden negativ beeinflussen, wodurch auch oftmals der Bewegungsapparat negativ in Mitleidenschaft gezogen wird.



Analyse und  Therapie ist sowohl für Pferde, Hunde und Katzen anwendbar.

Wunderbare Erfahrungen habe ich auch  schon selbst an meinen eigenen Tieren machen dürfen.
Die BRT ist eine sanfte und für das Tier sehr angenehme Form der Therapie.

Hier spreche ich von der "Bioresonanz nach Paul Schmidt“

Mit Hilfe von Bioresonanzgeräten werden die Frequenzen erzeugt, getestet und anschließend mit so genannten Detektoren harmonisiert. Wichtig bei einer Therapie ist immer die Ursachenbeseitigung und nicht die Symptombekämpfung. Nur so kann ein langfristiger Therapieerfolg angestrebt werden.

Beim Testen der Frequenzen wird auf feinstofflicher Ebene, also auf einer Ebene von elektromagnetischen Schwingungsfeldern,  gearbeitet. Disbalancen in der Harmonie der Frequenzbereichen können so frühzeitig erkannt und harmonisiert werden.

Man muss sich vorstellen, dass die Zellen im Körper, im Gewebe, in den Organen etc. alle ihre eigenen Frequenzen besitzen, diese werden mit der BRT getestet und  harmonisiert.

Ebenfalls erhält der Patient je nach Fall einen Behandlungsplan mit Futterumstellung, Kuren und ggf Homöopathika. 

Anwendungsbeispiele:
Gerne präventiv, da  die Symptome einer Krankheit meist erst erkannt werden, wenn sich diese schon im Organismus festgesetzt haben.

Bei bestimmten Krankheitsbildern empfiehlt es sich, nach der ersten individuellen angepassten Behandlung nach 3-4Wochen wieder zu testen.

Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Wahl:

-Komplettcheck (empfiehlt sich bei der Erstuntersuchung)
-Vitalstofftest (Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine)
-Bachblüten
-Akupunktur (Meridianenharmonisierung)
-Erreger / Parasitologische Untersuchung
-Futtermitteltestung
-Stoffwechseltestung / Schadstoffe
-Organcheck

Es gibt bis heute keinerlei wissenschaftlichen Beweis für diese Form der Testung. Anwendbar ist das Verfahren bei allen Tieren. Obwohl die wissenschaftliche Beweiskraft fehlt, sind die Erfolge nicht abzustreiten.

Hinweis nach  Paragraph 3 Heilmittelwerbegesetz

Bei den hier aufgeführten naturheilkundlichen Methoden sowohl diagnostischer als auch therapeutischer Art handelt es sich um Methoden der alternativen Medizin, die wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt sind.


Pferd und Hund bei der BRA tiefenentspannt 

Haaranalyse - Checkup
Das Komplettprogramm beinhaltet die Analyse
-Organe
-Vitalstoffe (Mineralien, Spurenelemente, -Vitamine, Aminosäuren)
-Blut (Leukozyten, Erythrozythen, Thrombozyten)
-Schadstoffbelastung (Umweltgifte, Toxine im Futter/ Wasser, Impfrückstände)
-Erreger (Viren, Bakterien, Protozoen, Pilze, Würmer)
-Hormonsystem (EMS, Cushing, PSSM, Sexualhormone)
-Säure- Basen Haushalt
-Kondition und Stressbelastung
-Immunsystem
-Allergie
-Akupunkturmeridiane

Futtermittel können bei Interesse auch auf Verträglichkeit getestet werden, hierfür benötige ich Futterproben.

Die Testung passender Nahrungsergänzungen und Futter, homöopathischer Mittel, Kräutepräparate, passender Bachblüten und Schüsslersalze für Ihr Pferd möglich.

Bachblüten
Durch die Analyse wird die auf den Patienten individuelle Mischung zusammengestellt, die Sie dann in der Apotheke Ihres Vertrauens mischen lassen können

Schüsslersalze
Durch die Analyse wird die auf den Patienten individuelle Mischung zusammengestellt, die Sie dann in der Apotheke Ihres Vertrauens mischen lassen können

Futteranalyse
Getestet werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Futterproben

Behandlungsabos nach Bedarf individuell zusammenstellbar.

Bei Interesse bitte persönliche Kontaktaufnahme für individuelle Beratung, gerne übersende ich Ihnen den Anamnese- und Einsendebogen
_______________________________________________ 

Tapen

Das Tapen kann unseren Pferden helfen, die Bewegungsabläufe zu verbessern, es hilft Schmerzen zu lindern und trägt zur Regeneration nach körperlichen Belastungen bei. Je nach Klebetechnik kann das Tapen verschiedene Muskelpartien stimulieren sowie Gelenke – Lymphe – Nervensystem und dazugehörige Strukturen beeinflussen und bei verschiedenen Behandlungen und Heilungen unterstützend einwirken. Viele kennen es bereits aus der Humanmedizin, es hat sich mittlerweile auch bei der Anwendung an Pferden sehr bewährt.

Positive Effekte des Tapings

•    Normalisierung von Muskelfunktionen
•    Gelenke können stabilisiert werden
•    Aktivierung des Lymphflusses
•    Unterstützung der Durchblutung
•    Verbessern des Bewegungsgefühls
(Stimulieren der Tiefensensibilität des Körpers)

_______________________________________________

Bachblüten

Dr. Edward Bach 1886-1936, ein renommierter Forscher, odnete den 38 Blütenessenzen die verschiedenen Gefühlszuständen und Eigenschaften zu. Für die Herstellung der Essenzen benutzte er nur wild wachsende Pflanzen, Bäume und Felswasser.
Bachblüten können Ihnen und Ihrem Pferd bei verschiedenen Situationen helfen, in denen das körperliche und geistige Gleichgewicht durcheinander geraten ist. Ich setze es auch ein, um Pferde bei akuten und chronischen Erkrankungen in der Heilung zu unterstützen.Ich weisse ausdrücklich darauf hin, dass Bachblüten eine artgerechte Haltung und Umgang nicht ersetzen.

_______________________________________________ 

Schüsslersalze

Wie auch wir leiden unsere Tiere immer wieder unter gesundheitliche Beschwerden, egal ob im Bewegungsapparat oder bei anderen Problemen. Schüsslersalze stellen für unsere Pferde bei den meisten Problemen eine optimale und sanfte Behandlungsmöglichkeit dar, die richtige Anwendung bringt in der Regel keinerlei Nebenwirkungen mit sich.
Schüsslersalze ersetzen bei schweren Erkrankungen nicht den Besuch des Tierarztes, sie können bei schweren Problemen nur zur Ergänzung nach Absprache mit dem behandelten Tierarzt eingesetzt werden.
Die Mineralsalze kommen im gesunden Pferdekörper vor. Sind diese jedoch nicht in der benötigen Menge im Körper vorhanden, kann dieser nicht korrekt funktionieren. Mangelerscheinungen und andere körperliche Einschränkungen können auftreten.
Gerne stelle ich ihrem Pferd nach einer Anamnese oder begleitend zur Behandlung eine passende Auswahl aus den 12 Funktionsmitteln und den 15 Ergänzungsmitteln zusammen.  Auch hier weisse ich darauf hin, dass Schüsslersalze eine artgerechte Haltung und Umgang nicht ersetzen.
 

_______________________________________________

Magnetfeldtherapie

Sowohl im Human-, als auch Veterinärbereich wird die Magnetfeldtherapie eingesetzt, um zur Gesunderhaltung und Prophylaxe beizutragen. Sie eignet sich sehr gut zur Unterstützung im Training und zum Muskelaufbau, kann bei der Heilung von akuten und chronischen Gelenks- und Sehnenproblemen, bei Zerrungen, Verspannungen der Muskulatur, bei Phlegmone, Wundheilungsstörungen und Stoffwechselproblematiken und bei akuten und chronischen Entzündungen, etc. unterstützend eingesetzt werden. 


Bei der Magnetfeldtherapie  werden Körperzellen aktiviert, indem das Magnetfeld  in kurzer Zeit immer wieder auf


und abgebaut wird. Durch verschiedene Impulse, die von dem Magnetfeld aus gegeben werden, kann auf das Nervensystem

beruhigend oder sogar schmerzlindernd eingewirkt werden und die Heilung von angegriffenem Gewebe beschleunigt werden.

 

Dabei zu beachten ist, dass damit kein Tierarzt ersetzt wird und sich auch nur ein Therapieerfolg zeigt, bei regelmäßigem Einsatz, nach Therapieplan.


Magnetfeldtherapie lässt sich sehr gut mit manuellen Behandlungen kombinieren!

Kann als Decke und Gamasche eingesetzt w erden.   


_______________________________________________ 

Moor

Moor zählt wohl zu den ältesten Naturheilmitteln. Viele tausende Jahre vergingen, bis es seine jetzigen Aufgaben als Heilmittel erfüllen konnte. Weit bevor der Mensch das Moor und seine Eigenschaften entdeckte, gingen verletzte Tiere instinktiv ins Moor um die Heilung zu unterstützen. Heutzutage ist das Moor selbst aus der Medizin nicht mehr wegzudenken.



Moor wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. In Kombination mit Wärmeträgern wirkt dies ebenfalls harmonisierend auf den gesamten Organismus. Die Wärme kann tief eindringen und erreicht auch Gewebsschichten, die durch Wärmestrahlen oder andere Wärmequellen schlechter zu erreichen sind. Tiefe Entspannung und eine Ankurblung des Stoffwechsels helfen Schmerzen, chronische Verspannungen, etc. zu lindern.

 


Diese Art der Behandlung kann genutzt werden, um gestresste oder angespannte Tiere zu entspannen. Vor Massagebehandlungen dient es die Muskulatur vorzubereiten und ich denke jeder kann sich vorstellen, wie angenehm und dankbar dies Sport- wie auch Freizeitpferde annehmen.


_______________________________________________


Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Mit der  Manuellen Lymphdrainage (MLD) wird mit verschiedenen Massagetechniken, über die Lymphbahnen, Lymphknoten Einfluss auf das Flüssigkeitsverhältnis im Körper des Pferdes genommen.

MLD empfiehlt sich u.a. bei:

•    Angelaufene Beine (egal ob chronisch oder akut)
•    Ödeme (z.B. am Körper, Köpf, Gliedmaße)
•    Sehnenschäden/-verletzungen
•    Gallen
•    Unterstützend bei Rehe
•    Nach Operationen
•    Nach Turnier/Training

Oft werden bei den oben beschriebenen Problemen auch andere Therapiemöglichkeiten und verschiedene Umschläge, die u.a. zur Entwässerung beitragen sollen, eingesetzt. Doch was immer bleibt sind die lymphpflichtigen Lasten, diese sind nur durch die MLD zu beeinflussen und zu behandeln, daher ist die MLD sehr ratsam, auch unterstützend zur tierärztlichen Behandlung.

Gerade auch für Turnier- und Sportpferde ist dies sehr interessant, da dadurch auch Abfall- und Schlackstoffe (Laktat/Milchsäure) aus der Muskulatur schneller verarbeitet und abtransportiert werden können. Dies bedeutet eine beschleunigte Regenerationszeit für Muskulatur und den restlichen Organismus, das heisst für den Reiter: ein fittes und motiviertes Pferd!!

Ablauf der Behandlung:

Die für das Pferd sehr angenehme Behandlung dauert je nach Umfangsvermehrung zwischen 30 und 60 Minuten und endet je nach Fall mit der Anlage eines Kompressionsstrumpfes. Der Gesamtzeitraum einer Lymphdrainage-Therapie beläuft sich je nach Diagnosestellung  auf etwa 1 bis 2 Wochen, wobei nach der Therapie noch unterschiedlich lange mit verschiedenen Techniken und Kompressionsstrümpfen und Verbänden die Wirkung unterstützt werden kann. Gerne gebe ich diese den Besitzern als Hausaufgabe mit an die Hand.

_______________________________________________


Blutegeltherapie

Bei folgenden Fällen können am Pferd Blutegel gesetzt werden.

•   akute Rehe
•   Satteldruck
•   Fesselträgerentzündungen
•   Arthritis
•   Arthrose
•   Spat- Gelenkserkrankungen/Entzündungen wie z.B.: Omarthrose (Schultergelenkserkrankung),Gonarthrose (Kniegelenk)
•   Podotrochlose (Hufrollenerkrankung)
•   Schale
•   Abszesse
•   Furunkel
•   Tendinitis (Sehnenentzündung)
•   Partellaluxation
•   Wirbelsäulenerkrankungen
•   Gelenksgallen 

bei fast allen Erkrankungen, die den Bewegungsapparat betreffen und noch vielen weiteren. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, einfach bei mir nachfragen.

Es ist sehr faszinierend, wie die kleinen Tierchen unseren tollen Pferden helfen können. Während des Saugens geben sie ein Sekret ab, das etwa 20 verschiedene heilende Substanzen enthält. Wichtigste Stoffe, die dabei abgesondert werden, sind die Blutgerinnungshemmer Hirudin und Calin. Aus diesen Stoffen ergibt sich auch eine der wichtigsten medizinischen Heilwirkungen des Blutegels, in Verbindung mit der entzündungshemmenden Wirkung von Eglin.

Diese Therapie gehört zu den Ausleitungsmethoden und kann ausgezeichnete Erfolge bringen. Die Blutegel werden lokal am erkrankten Körperteil angesetzt und beißen sich dort fest. Der Egel trinkt etwa 30-45min und fällt dann ab, wenn er satt ist.

Die Blutegeltherapie kann bei akuten und chronischen Prozessen eine Verbesserung / Heilung des Krankheitszustandes bringen. Durch die lange Nachblutungsphase von bis zu 12 Stunden wird das Gewebe besser durchblutet und Entzündungsprodukte und andere “Abfallprodukte“ können abtransportiert und abgebaut werden. Durch die verbesserte Durchblutung kommt auch frischer Sauerstoff durch die roten Blutkörperchen an die betroffene Stelle, verklebtes oder defektes Gewebe kann sich besser regenerieren.

Bei Erkrankungen dessen Gewebe sich nicht vollständig wieder regenerieren kann, kann sich der Zustand des Patienten schon erheblich durch den Entzündungshemmer (= im Speichel des Egels) und die bessere Durchblutung verbessern. Bei vielen Tieren kann man schon nach 3maliger Behandlung eine Veränderung /Besserung bemerken. Dieser Zustand hält unterschiedlich lange an. In den meisten Fällen bis zu 2 Jahre. Bei rechtzeitiger Behandlung und Einhaltung des Therapieplans kann die Schmerzfreiheit auch  noch länger bestehen bleiben.

_________________________________________________________________________________

Physiokey

Das handliche und mobile Gerät kommt ebenfalls ergänzend zu meiner manuellen Arbeit und meinen anderen Elektrotherapiegeräten zum Einsatz. Hauptsächlich bei Schmerzzuständen, Verspannungen und Störungen des Gewebes und deren Versorgung, aber auch der präventiven Therapie. 

Durch biofeedbackgesteuerte Impulse werden die Selbstregulationsmechanismen des Körpers angeregt. Durch die Beeinflussung des vegetativen Nervensystems welche sich auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgängen erstreckt, können die Abwehrkräfte gestärkt und dem Körper einen Weg zur Selbstheilung aufgezeigt werden. Ziel des Einsatzes ist eine Rasche Schmerzlinderung und Verbesserung der Strukturfunktionen. 


Wie alle meine Geräte, wurde auch er vor dem Kauf auf Herz und Nieren im Selbsttest geprüft und hat mich sowohl an meinem Rücken, wie auch an meinen 4-Beinern überzeugt.






_________________________________________________________________________________


Benebelung

..mit der Kraft der Natur...

-damit auch Ihr Pferd wieder kraftvoll durchatmen kann!-


Geeignet zur Benebelung im Stall und Hänger, von Futtermitteln oder direkt dem Pferd. Zur Optimierung der Atemwegsflora. Mit verschiedenen Aromen und Therapien kombinierbar. Die Benebelung kann sich positiv auf Atemwege, Haut und Stoffwechsel auswirken und wird grundsätzlich kombiniert eingesetzt. Sowohl mit der manuellen, wie auch der Bioresonanztherapie wurden bereits positive Ergebnisse erzielt. Sprechen Sie uns an!


________________________________________________________________

Bei dem oben Genannten handelt es sich nur um einen kleinen Auszug der von mir angewandten Behandlungsmöglichkeiten, weitere Beschreibungen zu Therapiemöglichkeiten folgen, bei Fragen können Sie mich selbstverständlich auch jederzeit kontaktieren.

Hinweis nach  Paragraph 3 Heilmittelwerbegesetz:
Bei den hier aufgeführten naturheilkundlichen Methoden sowohl diagnostischer als auch therapeutischer Art handelt es sich um Methoden der alternativen Medizin, die wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt sind.





Weitere Therapieformen auf Anfrage